Verkehrskunde VKU Winterthur

Entspannte Atmosphäre – Coole Lehrer – Moderner Unterricht 

Du möchtest Auto oder Motorrad fahren lernen und musst noch den obligatorischen Verkehrskundeunterricht besuchen? Dann bist du bei uns genau richtig!

Wir verfügen schweizweit über das grösste Angebot an Verkehrskundekursen.

Wie funktioniert’s?

  1. Wähle den gewünschten Kursort und das passende Kursdatum aus
  2. Melde dich online für den Verkehrskundekurs an
  3. Erhalte die Kursbestätigung umgehend per E-Mail

Jetzt für Sie der Verkehrskundekurs in Winterthur

Möchtest Du Dich schon bald zur Fahrprüfung anmelden, um mit Deinem Motorroller, Motorrad oder Auto fahren zu dürfen? Dann musst Du unbedingt am VKU in Winterthurteilnehmen. Die Abkürzung „VKU“ steht für Verkehrskundeunterricht. Dieser ist eine Grundvoraussetzung, um zur Fahrprüfung zugelassen zu werden. In diesem Kurs wirst Du auf den Strassenverkehr gemäss den Vorgaben des Strassenverkehrsamtes vorbereitet. Denn so leicht, wie das häufig aussieht, ist das gar nicht. Im Straßenverkehr gibt es sehr viele Regeln zu beachten. Du musst die Bedeutungen der Strassenschilder kennen und die Reaktionen anderer Verkehrsteilnehmer richtig einschätzen.

Warum ist der VKU in Winterthur Pflicht?

Die Verkehrskunde in Winterthur ist vom Gesetz vorgeschrieben. Der Beschluss dazu ist mit Bedacht ausgewählt. Neben der Politik haben sich auch die Fahrschulen für die optimale Vorbereitung stark gemacht, damit junge Verkehrsteilnehmer ein sicheres Fahrverhalten erlernen. Ziel ist es, jedem Fahrschüler Zeit zu geben, um sich mit den Gegebenheiten des Strassenverkehrs auseinanderzusetzen, sodass dieser sich stets zurechtfindet.

Mit Sicherheit kennst Du einige Verkehrsschilder auswendig. Schliesslich nimmst Du auch als Fussgänger und Radfahrer am Strassenverkehr teil. Du weisst, dass Du nicht bei Rot über die Strasse laufen darfst und was eine Einbahnstrasse ist. Als Führer eines Fahrzeugs oder Motorrads kommen jedoch weitere Verkehrsschilder auf Dich zu, die relevant sind, um geordnet und sicher am Strassenverkehr teilzunehmen.

Im VKU in Winterthur erlernst Du nicht nur die Bedeutung der Strassenschilder, sondern bekommst ebenso Fachwissen zu den folgenden Themen vermittelt:

– Verkehrssehen
– Verkehrsumwelt
– Verkehrsdynamik
– Verkehrstaktik

Deine Fragen werden beantwortet, damit Du Dein Wissen in der Verkehrskunde in Winterthur und später im Strassenverkehr richtig anwenden kannst. Bevor wir aber zu den einzelnen Unterrichtsinhalten kommen, musst Du noch ein paar wichtige Fakten zum VKU in Winterthur wissen.

Warum benötigst Du einen Lernfahrausweis?

Um zur praktischen Fahrprüfung zugelassen zu werden, benötigst Du eine Teilnahmebestätigung der VKU in Winterthur. Darin wird bestätigt, dass Du an allen Stunden der Verkehrskunde in Winterthur teilgenommen hast und die Voraussetzungen zur Fahrprüfung erfüllst. Für die Teilnahme an der Verkehrskunde benötigst Du einen gültigen Lernfahrausweis. Dieser bestätigt, dass Du das Mindestalter erreicht und die Theorieprüfung bestanden hast. Der Lernfahrausweis hat grundsätzlich eine befristete Gültigkeit und kann nicht verlängert werden. Deshalb musst Du den Verkehrskundeunterricht binnen der Gültigkeitsfrist absolvieren.

Der Verkehrskundekurs in Winterthur umfasst insgesamt acht Stunden, die auf vier Abende mit je zwei Stunden aufgeteilt werden. Notwendig ist die Teilnahme für die Kategorien A, A1, B und B1. Die Teilnahmebestätigung der Verkehrskunde in Winterthur ist nach Abschluss für zwei Jahre gültig.

Die Sache mit dem Lampenfieber

Immer wieder haben junge Menschen Respekt vor einer Prüfung. Manche fangen gar an zu schwitzen, wenn sie entscheidende Hürden für ihre weitere Zukunft nehmen. Vielleicht geht es Dir genauso. Sieh es von der positiven Seite – besser jetzt, als im Straßenverkehr. Anfängliche Nervosität ist vollkommen normal und deshalb bist Du noch kein schlechter Fahrzeugführer. Vielmehr geht es darum, Deine Nervosität während der Vorbereitung abzulegen. Auf diese Weise bekommst Du ein sicheres Gefühl, wenn Du das erste Mal als Fahrer oder Fahrerin hinterm Steuer sitzt oder auf dem Motorrad Platz nimmst.

Im VKU in Winterthur bekommst Du also nicht nur Fachwissen vermittelt, sondern darfst Dich mit Deinem gesamten Empfinden an die Verkehrskundelehrer wenden. Du wirst gestärkt aus dieser Situation hervorgehen und Deine Prüfung sauber meistern. Doch bevor Du jetzt schon an Deine erste Fahrstunde denkst, sollst Du wissen, welche Inhalte Dir im Detail bei der Verkehrskunde in Winterthur vermittelt werden.

Verkehrskunde Winterthur in acht Stunden

Wie schon erwähnt, dauert der Verkehrskundekurs vier Doppelstunden. In jedem dieser Doppelstunden variieren die Inhalte, die Dir hier näher vorgestellt werden. Kommen wir zum ersten Abend im VKU Winterthur:

Als Erstes musst Du lernen, Situationen im Strassenverkehr richtig einzuschätzen. Du musst nicht nur Dein eigenes Verhalten berücksichtigen. Gleichzeitig musst Du auch die Reaktionen anderer Verkehrsteilnehmer erahnen, um rechtzeitig zu reagieren. Dabei helfen Dir Deine Sinnesorgane. Deine Augen nehmen alles wahr. Wichtig ist, sich auf alles zu konzentrieren, was in Deinem Blickwinkel passiert. Dafür gibt es bestimmte Techniken, welche Dir helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Neben dem Sehen ist ebenso das Hören sehr wichtig. Alle Geräusche im Wageninneren, wie zu laute Musik, beeinflussen Deinen Hörsinn negativ. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Lautstärke richtig zu dosieren, damit Du durch die Musik nicht vom Strassenverkehr abgelenkt wirst.

Am zweiten Abend befassen wir uns im VKU in Winterthur mit dem Thema Verkehrsumwelt:

Die Umwelt besteht aus zwei wesentlichen Gruppen: Verkehrsteilnehmer als Fussgänger, Radfahrer und Führer eines Vehicle sowie Witterungen. Wie verhält sich der Fahrer oder die Fahrerin vor und hinter mir? Die Frau, die mit ihren Kindern am Strassenrand steht, möchte wahrscheinlich die Strasse überqueren, obwohl weder Zebrastreifen noch eine Ampel in Sichtweite sind. Darfst Du in diesem Augenblick einfach abbremsen, um die Frau mit ihren Kindern die Strasse überqueren zu lassen? Welche Folgen kann eine solche Reaktion nach sich ziehen? Solche und viele weitere Situationen müssen rechtzeitig erkannt werden.

Wie schaut die Verkehrslage in den einzelnen Jahreszeiten aus? Welche Gefahren lauern bei Nässe, Schnee und Nebel? DieVerkehrskunde in Winterthur lehrt Dich, damit bestens umzugehen. Mit der Teilnahme am VKU in Winterthur schützt Du in der Zukunft Dein eigenes Leben und das Deiner Mitfahrer.

Am dritten Abend beschäftigen wir uns mit dem Thema Verkehrsdynamik:

In der Verkehrskunde in Winterthur bekommst Du einen Einblick, warum das Einhalten der Geschwindigkeitsbegrenzungen wichtig ist. Es geht nicht immer darum, der oder die Schnellste zu sein. Plane rechtzeitig Deine Wege von A nach B. Ebenso musst Du wissen, welche Fahrspur Du benutzen darfst. Mit 60 km/h auf der Überholspur wirst Du den Unmut anderer Verkehrsteilnehmer auf Dich ziehen und rechts zu überholen ist ohnehin verboten.

In der Verkehrskunde in Winterthur erfährst Du zudem wie Du das Gepäck in Fahrzeugen und auf dem Motorrad richtig sicherst und welche Kräfte ein Vehicle beim Fahren freisetzt.

Am vierten Abend geht es um die Verkehrstaktik:

Die Verkehrskunde in Winterthur lehrt Dich, was Alkohol, Drogen, Übermüdung und hektisches Verhalten auslösen und wie Du diesen Faktoren vorbeugen kannst. Ausserdem bekommst Du wichtige Tipps, wie Du umweltschonender und somit sparsamer fährst. Noch Fragen?

Melde Dich jetzt sofort zum VKU in Winterthur an!

Jetzt Verkehrskunde im Kanton Zürich buchen!

Fussgängervortritt